Daten verstehen,
Informationen nutzbar machen

Die dynamischen Rahmenbedingungen des deutschen Gesundheitsmarktes verlangen auch von den gesetzlichen Krankenkassen ein tiefes Verständnis der eigenen Kunden, Produkte und Dienstleistungen. Voraussetzung dafür ist die Schaffung und Nutzung von echten Informationen, welche aus teilweise gigantischen Datenmengen gewonnen werden müssen. Und sowohl die Umwandlung als auch die Weiterverarbeitung und Analyse dieser Daten stellen hohe Ansprüche an die Verfügbarkeit von Zeit und Arbeitskraft der Verantwortlichen. Diesen Anforderungen entsprechend hat analytics-kv speziell für Krankenkassen die benutzerfreundliche Standardsoftware analyticsDBR entwickelt, welche die benötigten amtlichen und erweiterten Abrechnungsinformationen bereitstellt, systematisiert und bewertet sowie anschließend für Detailauswertungen eine mehrdimensionale Deckungsbeitragsanalyse zur Verfügung stellt.

Die Softwarelösung analyticsDBR bietet wichtige Funktionen zur Unterstützung von Analysen der Deckungsbeiträge in verschiedenen Dimensionen. Dabei sind Detailbetrachtungen auf regionaler Ebene, nach Erkrankungen oder Behandlungsprogrammen (DMP) nur einige der vielfältigen Analysemöglichkeiten, welche die Nutzer nachhaltig überzeugen. Zudem besitzt die Software ausreichend Flexibilität dank spezieller Editoren (Versichertengruppen, Regionalgruppen, Tabellendesigner), dass auch individuelle Analysen realisierbar sind.

PRODUKTINFORMATIONEN ZUM HERUNTERLADEN

Anwendungsgebiete

Unsere Softwarelösung unterstützt Sie im ...

Modulsystem & Funktionsumfang

Datatool

Standardisierte Datenbereitstellung

  • Datenerhebung aus iskv_21c
  • amtlich konforme Datensets (BVA-Meldungen)
  • erweiterte Datensets für Analysen von Neukunden, Kündigern, Regional-, Arbeitgeber- sowie Tätigkeitsdaten

Grouper

Datenbewertung durch

  • Anwendung aktueller und fachbezogener Klassifikationsverfahren
  • MRSA-konforme Systematisierung der Datengrundlage
  • erweiterte Analyse der Datenqualität
  • Umfangreiche Kennzahlenermittlung
  • Überprüfung von Gruppierungspfaden

QlikView-App

mehrdimensionale Detailanalysen der Deckungsbeiträge nach

  • Morbiditäten (HMG), DMP, Arbeitgeber, Tätigkeiten, Diagnosen, Regionen, Versichertenarten u. v. m.
  • Editoren für individuelle Versicherten-, Regional- oder Arbeitgebergruppen (z. B. Wahltarifteilnehmer, Arztnetze)

Systemvoraussetzungen

32bit-Umgebung*
BI-Plattform: QlikView (empfohlen ab Version 11 und höher)
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2003, Windows Server 2008
Prozessor: Intel Core Duo oder höher empfohlen
Arbeitsspeicher: mind. 2 GB (abhängig vom Datenvolumen kann mehr nötig werden)
Speicherplatz: mind. 250 MB für Installation und mind. 20 GB freier Festplattenplatz für Gruppierungs- und Analyseergebnisdateien (abhängig von Versichertenzahl)

64bit-Umgebung**
BI-Plattform: QlikView (empfohlen ab Version 11 und höher)
Betriebssystem: Windows XP Professional x64 Edition, Windows Vista x64, Windows 7 x64, Windows
Server 2003 x64 Edition, Windows Server 2008 x64 Edition, Windows Server 2008 R2
Prozessor: Intel Core 2 Duo oder höher empfohlen
Arbeitsspeicher: mind. 4 GB (abhängig vom Datenvolumen kann mehr nötig werden)
Speicherplatz: mind. 250 MB für Installation und mind. 50 GB freier Festplattenplatz für Gruppierungs- und Analyseergebnisdateien (abhängig von Versichertenzahl)

* bis 200.000 Versicherte ** ab 200.000 Versicherte empfohlen